Investor übernimmt Freitaler Metall- und Anlagenbau – Standort bleibt erhalten

09.11.2017

Die Freitaler Metall- und Anlagenbau GmbH (FMA) hat einen neuen Eigentümer: „Innerhalb weniger Wochen ist es uns gelungen, einen Investor zu finden, der das Unternehmen zum 1. November 2017 im Rahmen einer übertragenden Sanierung übernommen hat“, bestätigt Rechtsanwalt Dr. Nils Freudenberg von der Kanzlei Tiefenbacher Insolvenzverwaltung. Die FMA musste am 7. September 2017 Insolvenz anmelden und Dr. Nils Freudenberg wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Es gelang den Beteiligten, den Geschäftsbetrieb weiterzuführen. Parallel wurden verschiedene Optionen geprüft, um das Unternehmen dauerhaft zu erhalten. „Wir setzten einen strukturierten Investorenprozess um und führten Gespräche mit mehreren Interessenten. Mit zwei Bietern fanden schließlich die finalen Verhandlungen statt“, so Dr. Freudenberg. Er ist froh über diese kurzfristige Lösung: „Das Erwerberkonzept sieht den Erhalt des Standortes sowie die Übernahme der Beschäftigten vor, das ist ein großer Erfolg für alle Beteiligten“.

Solide wirtschaftliche Basis für langfristigen Unternehmenserhalt

Als Anbieter von ganzheitlichen Stahl-, Anlagenbau- und Fördertechniklösungen sowie den dazugehörigen Serviceleistungen kämpfte die Freitaler Metall- und Anlagenbau GmbH in den vergangenen Jahren immer wieder mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Zu den Krisenursachen gehörten Fehler bei der Kapazitätsplanung, operative Defizite sowie eine stark angespannte Wettbewerbssituation. Die damaligen Sanierungsansätze führten nicht zu einer dauerhaften Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit. Das soll nun anders werden – ein neuer Name symbolisiert auch den Neustart des Mittelständlers. Ab sofort firmiert das Unternehmen unter FIS – Freitaler Industrieservice GmbH, Geschäftsführer ist André Bläser. Er freut sich auf die Herausforderungen: „Wir möchten dem Betrieb und seinen Mitarbeitern nach dem Auf und Ab der letzten Jahre wieder eine langfristige Perspektive geben. Damit das Unternehmen eine solide wirtschaftliche Basis erhält, müssen wir noch viele Aufgaben bewältigen. Aber wir sind stolz, dass das Team hinter uns steht und gemeinsam werden wir es schaffen.“

Profil Tiefenbacher Insolvenzverwaltung
Tiefenbacher Rechtsanwälte betreut mit 45 Rechtsanwälten und über 130 Mitarbeitern bundesweit und international agierende große und mittelständische Unternehmen, Banken, Finanzdienstleister. Im Bereich Insolvenzverwaltung sind 70 Mitarbeiter tätig, die das gesamte Portfolio der Verwalteraufgaben abdecken und bereits 3.000 Verfahren betreut haben. Seit mehr als 25 Jahren strebt die Tiefenbacher Insolvenzverwaltung eine Fortführung von schuldnerischen Unternehmen in der Insolvenz und anschließend eine übertragende Sanierung oder ein Planverfahren an – immer mit den Zielen: bestmögliche Gläubigerbefriedigung sowie Erhalt von Unternehmen und Arbeitsplätzen.

Unternehmenskontakt
André Bläser
FIS – Freitaler Industrieservice GmbH
Poststraße 23
01705 Freital
Telefon: 0351 - 320 305 0
E-Mail: info@fma-freital.de

Kontakt Insolvenzverwalter
Rechtsanwalt Dr. Nils Freudenberg
Kanzlei Tiefenbacher Insolvenzverwaltung
Caspar-David-Friedrich-Straße 6
01219 Dresden
Telefon: 0351 477820
E-Mail: dresden@tiefenbacher.de 
www.tiefenbacher-insolvenzverwaltung.de 

Pressekontakt
Ilka Stiegler
ABG Marketing GmbH & Co. KG
Wiener Straße 98
01219 Dresden
Ilka Stiegler
Telefon: 0351 43755 11
E-Mail: stiegler@abg-partner.de
www.abg-partner.de

« zurück zur Übersicht

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Gläubiger-Informations­system

Hier können Sie ausgewählte Insolvenzverfahren online einsehen.